Telefonica will Standortdaten vermarkten

Handyortung

Wie man aktuellen Meldungen in den Medien entnehmen kann, will der Netzbetreiber Telefonica gerne die Standortdaten seiner Kunden vermarkten. Natürlich anonym. Konkret geht es darum, den Standort des Telefonbesitzers mit weiteren Daten wie Alter und Geschlecht abzugleichen und beispielsweise an Ladenbetreiber zu verkaufen.

Neben den Fragen zum Datenschutz muss man sich aber auch die Frage stellen, wie dieser Netzanbieter dazu kommt, Informationen, die ihm seine Kunden liefern, zu vermarkten, ohne seine Kunden an den Eträgen zu beiteiligen?

Uns sind bisher keine Nutzungsentgelte bekannt, die Kunden zugute kommen sollen.